Schlafen mit Kontaktlinsen
Schlafen mit Kontaktlinsen - Bild von Claudio_Scott auf Pixabay

Mit Kontaktlinsen schlafen

Jeder Kontaktlinsenträger kennt das Problem: Sie liegen mit Ihrem Buch bequem im Bett und die Augen fallen Ihnen schon zu. Doch kurz vor dem Umdrehen fällt Ihnen ein, dass Sie die Kontaktlinsen noch in den Augen haben. Wie gerne würden Sie jetzt einfach liegen bleiben, weil Sie genau wissen, wenn Sie jetzt aufstehen, sind Sie wieder hellwach. Auch wenn Sie einmal spontan auswärts übernachten und weder Pflegemittel noch Reinigungsbehälter dabei haben, stellen die Kontaktlinsen ein Problem dar. Nun bleibt die Frage, ob Sie nicht doch mit den Kontaktlinsen im Auge schlafen können.

Kontaktlinsen schaden den Augen im Schlaf

Wenn es einmal passiert, ist es nicht weiter schlimm, doch es sollte nicht die Regel sein. Während des Schlafens gelangt nur wenig Sauerstoff an die Augen, und wenn Sie dann auch noch die Kontaktlinsen tragen, ist die Sauerstoffversorgung noch schlechter. Ihre Augen leiden darunter und sind am nächsten Tag gereizt, gerötet und sehr trocken. Auch kann es sein, dass sich die Kontaktlinsen dann wie ein Fremdkörper anfühlen. Zudem lassen sich die Linsen aus ausgetrockneten Augen nur ganz schwer entfernen.

So helfen Sie Ihren Augen

Natürlich kann es passieren, dass Sie mit den Kontaktlinsen einschlafen. Folgende Tipps können hier hilfreich sein:

  • Nehmen Sie die Linsen nach dem Aufwachen nicht gleich aus den Augen, sondern blinzeln Sie erst mehrmals, damit sich Tränenflüssigkeit im Auge verteilt und die Linsen wieder durchfeuchtet werden.
  • Falls die Linsen sich dann immer noch nicht entnehmen lassen, tropfen Sie Augentropfen in die Augen. Auf keinen Fall sollten Sie versuchen, die Linsen mit Gewalt zu entfernen, denn hierbei können Sie die Hornhaut, aber auch die Netzhaut schädigen.
  • Sobald die Kontaktlinsen wieder weich sind, nehmen Sie diese aus den Augen.
  • Tragen Sie nun am besten einen Tag Ihre Brille, damit sich die Augen beruhigen können.
  • Falls das unangenehme Gefühl in den Augen nicht besser wird, gehen Sie zu Ihrem Augenarzt.

Wie sieht es mit dem Mittagsschlaf aus?

Für Ihr kurzes Mittagsnickerchen müssen Sie die Kontaktlinsen nicht unbedingt entfernen. Natürlich kann es auch hier passieren, dass sich die Augen dann komisch und trocken anfühlen. Hier können auch Benetzungsaugentropfen helfen. Sind Ihre Augen sehr empfindlich, so nehmen Sie die Linsen auch zum Mittagsschlaf heraus.

Tag- und Nachtlinsen als Alternative

Falls Sie keine Lust auf Ihre Brille haben und die Kontaktlinsen möglichst lange im Auge lassen möchten, wählen Sie doch einfach Tages- und Nachtlinsen. Diese können Sie auch über Nacht bedenkenlos im Auge lassen. Sie bestehen aus Silikon-Hydrogel und versorgen das Auge optimal mit Sauerstoff. In der Regel können Sie 30 Tage am Stück im Auge verbleiben, wobei Augenärzte dazu raten, auch bei diesen Kontaktlinsen immer wieder linsenfreie Tage einzulegen.

Kontaktlinsen Preisvergleich