Problemlösung mit Kontaktlinsenlösungen

Problemlösung mit Kontaktlinsenlösungen – Was tun bei starkem Schmutz, Rötungen & Co.?

Kontaktlinsen sind die ideale Lösung, wenn Sie Probleme mit Brillen haben. Entsprechende Probleme können einerseits stilistischer Natur sein, andererseits auch einfach darin begründet liegen, dass Ihr Alltag keine Brillen zulässt. Die Lösung für Brillenproblem sind Kontaktlinsen, sehr gut. Doch auch mit Kontaktlinsen kann es so das eine oder andere Problemchen geben: Trockene Augen, Rötungen in den Augen oder die Kontaktlinsen fühlen sich wie Fremdkörper an. Kein Problem, wenn Sie die richtigen Kontaktlinsenlösungen haben – Die lösen jedes Problem mit Kontaktlinsen!

Die häufigsten Beschwerden mit Kontaktlinsen

Einerseits – wir hatten es einleitend angesprochen – sind Kontaktlinsen eine wunderbare Hilfe, wenn Sie keine Brille tragen wollen oder können. Andererseits können die beliebten Mini-Sehhilfen aber auch selbst für kleine Problemchen sorgen. Aber keine Sorge: Wir von kontaktlinsenloesung.com sprechen die Probleme offen aus und zeigen Ihnen auch mögliche Lösungswege auf.

Trockene Augen wegen Kontaktlinsen?

Das häufigste Problem, dem sich die meisten Kontaktlinsenträger gegenüber sehen, sind trockene Augen. Ein Problem, das in der Regel ein paar Stunden nach dem Einsetzen der Kontaktlinsen auftreten und das den Tragekomfort erheblich senken kann. Man muss häufig blinzeln, um die Augen mit neuer Tränenflüssigkeit zu versorgen. Doch das kann ebenso störend wie auffällig sein. Woher kommt aber das Gefühl trockener Augen durch  Kontaktlinsen und was kann man dagegen tun?

Wie bekommt man trockene Augen?

Trockene Augen durch Kontaktlinsen entstehen in erster Linie in Räumlichkeiten mit trockener Luft. Diese trockene Luft entsteht häufig durch Heizungen oder auch Klimaanlagen. Beide entziehen der Luft dir Feuchtigkeit und damit letztlich auch den Augen. Ein weiterer Faktor können schlichtweg falsche Kontaktlinsen sein. So können zum Beispiel auch Hydrogel-Linsen den Augen Feuchtigkeit entziehen.

Was kann man gegen trockene Augen tun?

Ein erster einfacher Schritt, um trockene Augen zu vermeiden kann es sein, regelmäßig zu lüften. Fügen Sie der Luft wieder Feuchtigkeit zu, dann könnte sich auch das Problem der trockenen Augen lösen. Wenn Sie wegen falscher Kontaktlinsen trockene Augen haben, steigen Sie z.B. auf Silikon-Hydrogel-Linsen um. Die kommen mit erheblich weniger Wasser aus und entziehen den Augen somit auch weniger Feuchtigkeit.

Alternativ nutzen Sie gezielt Kontaktlinsenlösungen, die den Augen Feuchtigkeit spenden, wie Nachbentzungstropfen oder auch eine einfache Kochsalzlösung.

Rote Augen wegen Kontaktlinsen

Ein ähnliches Problem, das manchmal auch mit den trockenen Augen einhergeht, sind Rötungen in den Augen durch Kontaktlinsen. Speziell bei längerfristig genutzten Kontaktlinsen können rote Augen entstehen. Die Ursachen können aber noch vielfältiger sein und zum Beispiel mit einer mangelnden Durchlüftung durch die Kontaktlinsen zusammenhängen. Es kann auch sein, dass die Linsen nicht optimal sitzen und deswegen im Auge für Rötungen sorgen. Auch eine zu lange Tragezeit kann die Ursache für gerötete Augen durch Kontaktlinsen sein.

Rote Augen durch Allergie gegen Konservierungsstoffe?

Vielleicht liegt es auch an einer Allergie gegen Konservierungsstoffe. Hier am besten auf Tageslinsen umsteigen und Kontaktlinsenpflegemittel ohne Konservierungsstoffe nutzen. Im Zweifel auch einmal Optiker oder Augenarzt dazu konsultieren.

Kontaktlinsen fühlen sich wie Fremdkörper an

Beide vorangegangenen Symptome können auch mit einem weiteren Gefühl einhergehen, das ebenfalls viele Kontaktlinsenträger kennen: Die Kontaktlinsen fühlen sich wie Fremdkörper an. Kein angenehmes Gefühl, das man gerade in den empfindlichen Augen nicht haben möchte. Müssen Sie auch nicht, denn es gibt Ursachen und auch Gegenmaßnahmen:

  • Tritt das Fremdkörpergefühl durch Kontaktlinsen direkt nach dem Einsetzen ein, könnte ein Partikel unter der Linse sitzen – Einmal mit Kochsalzlösung durchspülen sollte Abhilfe schaffen.
  • Der Fremdkörper könnte aber auch nachträglich über eine Wimper oder durch Wind in die Augen gelangen. Hier ebenfalls mit Kochsalzlösung oder eine Kombi-Lösung durchspülen und die Augen freiwaschen.
  • Auch die Kontaktlinsen selbst können die Fremdkörper sein, zum Beispiel harte Kontaktlinsen. Hier tritt möglicherweise erst nach einer gewissen Eingewöhnungszeit Normalität im Auge ein.
  • Bei manchen Linsen geschieht das aber nie, zum Beispiel wenn Ihre Linsen einen falschen BC-Wert (also eine falsche Krümmung) haben. Dann brauchen Sie ganz andere Linsen.

Falsche oder schlecht angepasste Kontaktlinsen

Und damit zum letzten großen Problem, das viele Kontaktlinsenträger umtreibt: Falsch angepasste Linsen. Nicht nur der BC-Wert, sondern auch andere Faktoren können eine neue Kontaktlinse schnell zu einer falschen machen, die auch Ihren Augen schädigen kann. Daher sollten Sie die Auswahl der richtigen Kontaktlinsen immer mit Ihrem Augenarzt abstimmen und wenigstens einmal pro Jahr zur Nachkontrolle gehen.

Ansonsten ist eigentlich allen Probleme mit Kontaktlinsen vorgebeugt, wenn Sie Ihre Linsen richtig pflegen und die richtigen Kontaktlinsenlösungen dazu verwenden – und genau dafür erhalten Sie ja hier bei uns alle wichtigen Tipps und Tricks!