Kontaktlinsen zu tragen wurde lange Zeit nur als Angelegenheit für Erwachsene betrachtet. Kann man Kontaktlinsen jedoch auch für Kinder empfehlen? Das ist eine durchaus wichtige Frage, sind doch rund 16 Prozent aller Kinder und Jugendlichen unter 15 Jahren Brillenträger. Wie sinnvoll ist hier der Wechsel auf Kontaktlinsen und welche Vorteile gäbe es?

Kontaktlinsen bei Kindern machen nicht immer Sinn

Die Voraussetzung für das Tragen von Kontaktlinsen ist vor allem eines: Eigenverantwortung. Wie bei Erwachsenen, so natürlich im Besonderen bei Kindern. Wenn sich ein Kind um die Hygiene und Reinigung der eigenen Kontaktlinsen kümmern kann, steht der Verwendung grundsätzlich nichts im Wege. Setzt man auf Tageslinsen, die man täglich auswechselt, müssen sie zwar nicht gereinigt werden, dafür aber nur mit absolut sauberen Händen eingesetzt und herausgenommen werden.

Es gibt also kein Mindestalter für Kinder, welches gesetzlich vorgeschrieben ist. Sie als Elternteil können am besten einschätzen, ob das Kind grundsätzlich für die Verwendung von Kontaktlinsen bereit ist oder nicht. Ebenfalls sollten Sie gemeinsam mit einem Augenarzt oder Optiker abschätzen, welche Art von Kontaktlinsen Sinn macht. Tageslinsen können ebenso von Vorteil sein wie Wochen- und Monatslinsen.

Gefahrenquelle Brillen

Kinder haben oft eine stürmische Art und toben ausgiebig in der Natur und im Freien. Das kann bei Brillen mitunter auch unangenehm werden, wenn die Brille zu Bruch geht. Das birgt nämlich stets eine Verletzungsgefahr, welche keinesfalls unterschätzt werden sollte. Hat das Kind stattdessen Kontaktlinsen im Auge, fällt dieses Risiko weg. 

Insgesamt zeigt sich also, dass bei geeigneter Persönlichkeit das Kind nicht nur ohne Probleme Kontaktlinsen tragen kann, sondern, dass das sogar in einem weniger gefährlichen Lebensstil resultieren kann. Mehr als je zuvor steht das Tragen von Kontaktlinsen auch Kindern und Jugendlichen offen.

Unterschiedliche Motive für das Tragen von Kontaktlinsen

Gerade für Kinder kann das Tragen von Kontaktlinsen die unterschiedlichsten Motive haben. Bei kleineren Kinder ist das die Idee, einen einfacheren Alltag zu haben und sich nicht ständig um ein zusätzliches “Accessoire” kümmern zu müssen. Zwar sind heute Brillen relativ modisch und können gut in das eigene Outfit integriert werden.

Dennoch gibt es manche Jugendliche, die sich mit einer Brille unwohl fühlen oder das Gefühl haben, jetzt nicht mehr attraktiv wirken zu können. Teenager können also auch durch eine bessere Selbstwahrnehmung von Kontaktlinsen profitieren.

Kontaktlinsen Preisvergleich